GG

GG

Kröllwitzer Strasse 19

  • Ort: Halle (Saale)

Bei der Baumaßnahme handelt es sich um den Umbau, die Sanierung und Erweiterung eines Werkstattgebäudes. Die bisherige gewerbliche Nutzung wird zugunsten der Wohnnutzung aufgegeben. 

Das Grundstück liegt in der nördlichen Innenstadt und ist Bestandteil einer geschlossenen gründerzeitlichen Blockrandbebauung. Das durchgesteckte Grundstück umfasst die beiden Vorderhäuser der Martha-Brautzsch-Strasse 12 und der Puschkinstrasse 19, sowie die sich um drei Innenhöfe gruppierenden Gebäudeteile im Blockinnenbereich.

Beide Vorderhäuser dienen dem Wohnen, ebenso das Hinterhaus der Puschkinstrasse 19. Das Hofgebäude der Martha-Brautzsch-Strasse 12 (Martha-Brautzsch-Strasse 13) und alle restlichen Gebäudeteile werden gewerblich genutzt. Dabei handelt es sich um die ehemalige staatliche Textil- und Gobelinmanufaktur der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle.

Die Bestandsfläche von ca. 1200 m2 wird durch aufgesetzte Kuben um 450 m2 erweitert.Zwischen den Kuben die als Metall -Leichtbaukonstruktion mit einer Holzverschalung ausgeführt werden entstehen Dachterrassen mit Ausblick auf die Innenhöfe mit sehr altem Baumbestand.

Zurück